Koloniales Erbe: Bekehrt sie!

Cathédrale Notre-Dame-de-l'Assomption, Boma, Bas-Congo
Die erste Kathedrale des Landes wurde 1889 errichtet: Notre-Dame-de-l’Assomption, Boma, Bas-Congo

Religion ist ein europäischer Exportschlager: Den ersten König bekehrten die Portugiesen Ende des 15. Jahrhunderts. Heute sind 90 Prozent der Kongolesen Christen. Besuch eines Gottesdienstes neben der ältesten Kathedrale des Landes

Die erste Kathedrale des Kongos haben die Belgier in ihrem Heimatland bestellt. Dort schnitten Fabrikarbeiter die Metallwände zurecht und verluden das Material auf ein Schiff. Viel Arbeit war das nicht. 25 Meter lang, 12 Meter breit und 15 Meter hoch sollte die Kirche sein, die 1888 als Baukasten verpackt den europäischen Hafen verließ.

Im Visier der Medien: Bischoff Cyprien Mbuka
Medienrummel um Bischof Mbuka

Am heutigen Tag könnte man in die Cathédrale Notre-Dame-de-l’Assomption in Boma wohl gerade einmal den Chor, den Organisten und den Trupp Journalisten der kirchlichen und staatlichen Sender stopfen. Im Konvoi ist der Gouverneur aus der Hauptstadt der Provinz zur Sonntagsmesse des Bischofs angereist. Dutzende Polizisten wachen neben der historischen Kathedrale, blicken jedoch auf die große Kirche nebenan, die die historische Kathedrale für die wöchentlichen Gottesdienste beerbt hat.

Der Dirigent gibt dem Chor den Takt vor
Der Dirigent gibt dem Chor den Takt vor

Sie ist regelmäßig auf den letzten Platz belegt. 90 Prozent der Kongolesen sind Christen. Ende des 15. Jahrhunderts hatten die Portugiesen den ersten König so weit: Der afrikanische Herrscher Nkuwa Nzinga ließ sich katholisch taufen. Sein Thronfolger verlangte von seinen Untertanen sogar eine Kirchensteuer. Heute sind die Hälfte der Kongolesen katholisch, ein Fünftel evangelisch und ein Zehntel muslimisch. Die verbleibenden beiden Zehntel sind entweder Anhänger des Propheten Simon Kimbangu oder praktizieren Naturreligionen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s